Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Beratung, Coaching, Supervision

1.  Teilnahme

Die Inanspruchnahme von Beratungen erfolgt auf eigene Verantwortung und ersetzt keine ärztliche Behandlung. 

 

2. Ort und Dauer der Beratung

Die Beratungseinheiten finden in meiner Praxis oder an einem anderen vereinbarten Ort statt. Termine, Häufigkeit und Dauer der Einheiten werden mit dem Klienten nach Bedarf vereinbart.

 

3. Zahlungsmodalitäten

Beratungseinheiten werden nach Beendigung der Einheit bezahlt. Auf Wunsch kann eine Rechnung zugesendet werden, welche nach Erhalt ohne Abzug fällig wird.

 

4. Stornobedingungen

Eine Absage von Beratungen ist bis 2 Tage vorher kostenfrei möglich. Bei Nichterscheinen oder bei Ver-spätungen wird die volle vereinbarte Einheit verrechnet. Absagen per SMS werden aus organisatorischen  Gründen nicht akzeptiert.

 

5. Datenschutz

Alle persönlichen Daten und Angaben werden vertraulich behandelt. Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. 

 

Die o.g.  AGBs gelten auch für Seminare, Kurse, Fortbildungen mit Ausnahme dieser  

Ergänzungen:

1. Anmeldungen

Jede Anmeldung (telefonisch, persönlich oder schriftlich) ist verbindlich. Die Reservierung von Plätzen mit beschränkter Teilnehmerzahl erfolgt in der Reihenfolge des Zahlungseingangs. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung. 

Mit der Anmeldung gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als angenommen.

 

2. Stornobedingungen

Stornierungen können nur schriftlich entgegengenommen werden. Eine Abmeldung kann bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei erfolgen. Danach werden 50 % des Seminarbeitrags verrechnet, 

bei Stornierungen ab 3 Tage vor Seminarbeginn 100 %. Die Stornogebühr entfällt, wenn ein der Ziel-gruppe entsprechender Ersatzteilnehmer gestellt wird, der die Veranstaltung besucht und den Teilnahmebeitrag entrichtet.  

Bei späterem Seminareinstieg oder vorzeitigem Seminarausstieg ist eine Ermäßigung des Seminarbeitrages nicht vorgesehen. 

 

3. Veranstaltungsabsage

Das Zustandekommen einer Veranstaltung  hängt von einer Mindestteilnehmeranzahl ab. Bei Nichtzu-standekommen einer ausreichenden Mindestteilnehmeranzahl behalten wir uns eine Veranstaltungs-absage vor. Die Teilnehmer werden darüber rechtzeitig und in  geeigneter Weise informiert. 

Bei Veranstaltungsabsage erfolgt eine Rückerstattung  bereits eingezahlter Seminarbeiträge auf ein vom Teilnehmer schriftlich bekannt gegebenes Konto. Ersatz  für entstandene Aufwendungen, sowie weitergehende Ansprüche gegenüber dem Veranstalter können aus einer Absage nicht abgeleitet werden.